Hypnose-Ausbildung: Praxis-Training bis zum Profi
Hypnose-Ausbildung: Praxis-Training bis zum Profi

 Hypnose-Ausbildung modular: 23 Tage

Eine fundierte, langfristige Hypnose-Ausbildung für Coaching und Therapie:  23 Seminartage Intensivtraining über ca. 18 bis 24 Monate bei flexibler Terminwahl, ca. 2850 €. Jedes Seminar wird einzeln gebucht. Sie müssen sich also nicht für die Komplett-Ausbildung anmelden! Sie erlernen sehr praxisnah Hypnose-Coaching und ursachenorientierte Hypnose-Therapie. Bereits nach dem ersten Modul können Sie hypnotisieren und die sogenannte Handlevitation nutzen. Jedes Seminar lehrt Sie neue Methoden, die sofort in der Praxis einsetzbar sind. Unsere Startseminare der Hypnose-Ausbildungen finden in Seminarhäusern und Hotels dieser Städte statt (siehe Module): Region Hamburg, Hannover, Ruhrgebiet, Kassel, Stuttgart - München, Berlin, Bielefeld, Bodensee. Bitte fragen Sie uns!

Viel Selbsterfahrung, Methodenvielfalt, Praxisübungen! 80 Prozent der Seminarzeit besteht aus partnerschaftlichen Hypnose-Übungen und Praxisdemonstrationen. Die empfohlenen Bücher und Theorie-Texte werden zuhause zwischen den Praxis-Seminaren gelesen. Bereits nach dem ersten Modul können Sie die Methoden in Ihrer Coaching- oder Therapie-Praxis erfolgreich anwenden! Von Seminar zu Seminar vertiefen Sie Ihre praktische Kompetenz. Nach dem vierten Hypnose-Seminar erlangen Sie bereits den Titel "Hypno-Coach", inkl. Logo. Weitere Seminare führen dann in komplexere Methoden ein, die im Coaching sowie in der ursachenorientierten Therapie genutzt werden können. Eine freiwillige Theorie- und Praxisprüfung schließt die Ausbildung dann im letzten Seminar als Zertifizierung ab. Sie werden - je nach Ihren rechtlichen Voraussetzungen - zertifiziert als Trained Hypnotist / Hypno-Coach oder als zertifizierter Hypnotherapeut / Certified in Clinical Hypnosis.

Startseminar BASIS - hier geht es los!

Ethik im Coaching: dfc-verband.de

BASIS-Seminar = Intensivseminar Selbsterfahrung, Systemarbeit, Begegnungskompetenz plus Hypno-Coaching: Zunächst belegen Sie ein intensives fünftägiges Selbsterfahrungs- und Methodenseminar. Wer andere in Hypnose begleiten will, sollte zunächst sich selbst besser kennenlernen. Im BASIS-Seminar erlernen Sie schon Hypnose (z. B. Handlevitation = schwebende Hand) - aber auch Methoden aus dem Psychodrama, der Systemtherapie und Gestalttherapie. Später nutzen wir Methoden dieser Verfahren in der Hypnose (statt auf der äußeren Bühne in der inneren Vorstellung). Außerdem lernen Sie, wie man ein Gespräch führt, das am Klienten orientiert ist, denn Hypno-Coaching und Hypnose-Therapie verlangt zu allererst die Fähigkeit einer guten "normalen" Gesprächsführung als Coach oder Therapeut! In diesem Seminar erwartet Sie keine Theorie, sondern ca. 50 Stunden Übungspraxis! Danach geht es weiter mit den speziellen Hypnoseseminaren, von denen jedes einen anderen Schwerpunkt hat und Ihnen ermöglicht, Ihre Kompetenzen Schritt für Schritt praktisch auszubauen. Achtung: "BASIS" bedeutet nicht "nur für Anfänger" oder "leicht", denn hier treffen sich gestandene Profis, Anfänger, Wissende und Unwissende gemeinsam und konzentrieren sich darauf, für die zukünftige Arbeit eine gemeinsame Grundlage durch Erleben und Haltung zu schaffen. Sie sind in diesem Seminar also genau richtig, wenn Sie bereits Psychologin sind - ebenso, wenn Sie von Beratung und Coaching bisher nur etwas aus Büchern wissen.

Das erleben Sie in diesem grundlegenden wichtigen und sehr intensivem Seminar:

  • Intensive, achtsame Kurzbiografie-Runde.
  • Prozessarbeit im kleinen System: Tauschen und Doppeln aus Psychodrama und Gestalttherapie.
  • Wie ist ein kleines System mit dem "Ganzen" vernetzt? Aufstellungsarbeit aus der Tradition des tiefenpsychologischen Psychodramas.
  • Arbeit mit Imagination, Trance und Körpersignalen in Coaching und Therapie: Praktische Hypnosearbeit mit der "schwebenden Hand" (Handlevitation).
  • Erarbeiten klar formulierter Ziele.
  • Feedback Selbst- und Fremdwahrnehmung.
  • Systemanalyse auf dem Papier.
  • Gesprächsführung im ersten Telefonat mit dem Klienten.
  • Biografiearbeit anhand von Narrationsinseln.
  • Arbeit mit Kognitionen und Projektionen.
  • Viel interaktionelle Selbsterfahrung nebenbei: Rollenerfahrung als Coach-Klient-Beobachter und Selbstreflexion eigener Muster, Meinungen, Gefühle in den o. g. drei Rollen.
  • Wertschätzende Haltung, Humor, spannende Menschen.

Die Termine und Anmeldeformular des BASIS-Seminars finden Sie weiter unten.

Absolvent/innen 2011 Region Kassel

Hypnose-Fachseminare 1-4

Bereits nach Seminar 4 können Sie die Mitgliedschaft in der NGH beantragen

1. Seminar: Einführung, Vorgespräch als wesentliches Element, Hypnose-Stile, Induktionsformen, Induktion und Arbeit nach Dr. Milton Erickson, Trance-Sprache, Texte als Trancevorlagen für den Anfgang nutzen (verändern und anpassen > kürzen > weglassen > immer mehr frei sprechen, so dass es zu Klient und Coach passt), Hypnose-Definition, Vorstellung zum Unbewussten, Trancetiefe, Umgang mit Störungen oder Ängsten, Selbsterfahrung und viele praktische Übungen. Diskussion: Ethik, Abgrenzung und Grenzen des Coachings mit diesem Verfahren (Therapie/Coaching), Einsatzmöglichkeiten, Begrenzungen u. a. In diesem Seminar spricht der Klient kaum in Hypnose, da insbesondere der Coach Sprachfertigkeiten trainieren soll.

Sehr viele authentische Praxisübungen, die für die Selbsterfahrung und zukünftige Praxisanwendung gleichermaßen relevant sind. Dies gilt für alle Seminare 1-6!

Cover des Skriptes zu einem Hypnose-Seminar

2. Seminar: Ethik, Verbesserung der Trancesprache, Vertiefungstechniken, Models of the Mind (Modelle des Geistes), schnellere und effektive Dave-Elman-Induktion, aktive Imagination nach Jung: Anliegen und Symbole innerlich "Umkreisen", Metaphernarbeit, Stellvertretertechnik, Konstruktion innerer "Reisen und Orte" u. a. Ab diesem Seminar spricht der Klient in Hypnose mit dem Coach (Unterhaltung in Trance).
 

3. Seminar:  Kommunikationsgesetzte des Unbewussten, Psychodynamik und Widerstand bei hypnotischer Ursachenklärung, Elman-Banyan-Induktion als Modernisierung der Dave-Elman-Induktion, Ziele, die Quelle des Zielens, der Erwägungsraum des Zielens links vom Rubikon, Arbeit mit Jung'schen Archetypen, Erfolgsziele aus dem Sport, effektive Suggestionen konzipieren u. Ä., "Heldenreise" der Selbstwerdung: Lebensziele, Umbruchsituationen u. a. und Visionen als Zielbilder. 

4. Seminar: Progressionshypnosen mit Belohnungs-Visualisierungen, Psychosomatik und Organsprache als körperlicher Ausdruck systemischer Zusammenhänge, Transfer von Ressourcen aus anderen Zeitebenen oder Orten oder von anderen Personen, Workshop: Mein eigenes Ressourcen-"Tool", Symbolarbeit,  Arbeit mit dem Konzept des inneren Kindes und des Rescriptings (eine Technik aus dem Schema-Coaching).

Termine der Seminare 1-4 und das Anmeldeformular finden Sie weiter unten.

Coaches mit Spezialausbildung - nun sind sie Regionalgruppen-Leiter/innen des DFC

Die Hypnose-Ausbildung: Seminare Nr. 5 u. 6

5. Seminar: Hypnosevertiefung: Somnambulismus, ideomotorische Fingersignale, Armkatalepsie u. Ä., Prinzipien und Praxistraining der Regressionshypnose-Therapie - Hypnotic Educational Age Regression Therapy (HEART) ExperThe®: Vorgespräch und Situationsklärung (bewusste Variante), Vorbereitung, Gefühlsbrücke (affect bridge), Arbeit mit dem inneren Kind (inner child work), Katharsis (abreaction), Formulierung von "Suggestionen" und Bedeutung der therapeutischen Beziehung in der emotionalen Neukonstruktion u. v. a. Wir üben die Elman-Banyan-Induktion, bis sie aus dem "FF" beherrscht wird. Die moderne und sehr effektive Form der regressiven Therapie (current life regression) wird seit Jahrzehnten in den USA gelehrt von Roy Hunter & Bruce N. Eimer, im 5-PATH(c)-System von Calvin D. Banyan, im Konzept von Gerald F. Kein, Charles Tebbetts, Randal Churchill oder in Deutschland von Norbert Preetz. Dieses Seminar fokussiert - mit Modifikationen - auf das Vorgehen nach Roy Hunter und Cal Banyan. Wie immer halten wir die Theorie kurz (sie steht im Skript) und üben die Methoden intensiv. Ideomotorische Fingersignalen: Wir sprechen in Coaching oder Therapie mit dem Unterbewusstsein und verständigen uns über verschiedene Antwortoptionen durch Finger, die Ja, Nein u. a. signalisieren.

Sehr viele authentische Praxisübungen, die für die Selbsterfahrung und zukünftige Praxisanwendung gleichermaßen relevant sind. Dies gilt für alle Seminare 1-6! Die Regressionsarbeit in den Seminaren 5-6 jedoch berührt sehr tiefe und sehr frühe Teile der Persönlichkeit.

6. Seminar: Esdaile-Stadium, Tieftrance, Vergebungsarbeit sowie Informed Soul Work: Nach der erfolgreichen Regressionstherapie (Ursachenarbeit, Gestaltarbeit mit dem inneren Kind, Integration durch Neubewertung) ist oft Vergebungsarbeit erforderlich: Innere intensive Fremd- und Selbstvergebungsarbeit (forgiveness of others and the self) sowie Mediation verschiedener Teile (parts mediation in hypnosis) in tiefer Hypnose. Dies alles üben wir in vielen Praxissequenzen. Einführung in neue Schnell-Induktions-Methoden (wie die 8-Word-Induction). Wir führen außerdem in das Modell der "informierten Seele" ein; das Modell, mit dem in den USA sehr überzeugende Heilungserfolge möglich wurden. Und wir diskutieren die Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieses Vorgehens zu verwandten Modellen, wie der sog. "Informing Soul Technique (TM)" oder der "Subliminal Therapie/Yager Code (TM)". Selbsthypnosetechniken und klinische Hypnoseanwendungen: Wir erlernen verschiedene Formen der Selbsthypnose, die wir auch Klienten und Patienten beibringen können. Außerdem greifen wir uns einige Themen der klinischen Hypnose knapp heraus: Schmerztherapie inkl. Esdaile-Stadium der Tieftrance, Raucherentwöhnung (kann auch von Coaches praktiziert werden!), Angst (auch Angst vor dem Tod) und Phobie, Depression bzw. depressive Grundhaltung. Sie werden hiermit schon sehr erfolgreich arbeiten können - allerdings ist ein Wochenendseminar nur eine Einführung. Wiederholen und intensives üben von Schnell-Hypnose-Induktionen und Vertiefungstechniken für Somnambulismus und tiefe Trance.

Im 6. Seminar findet für die Therapeuten - "Certified Hypnotherapists" -  eine Prüfung statt. Wer nur Coaching betreiben möchte, kann diese Prüfung auslassen und als "Trained Hypnotist" abschließen.

Termine und Orte der Hypnose-Ausbildung                

Seminar Nr Datum Ort  Belegung Abschluss

Seminar BASIS

03.04. - 07.04.17 Bad Zwesten bei Kassel frei  
Seminar BASIS 29.05. - 02.06.17 Bad Bevensen südl. Hamburg frei  
Seminar BASIS 21.08. - 25.08.17 Woltersdorf bei Berlin frei  
Seminar BASIS 18.09. - 22.09.17 Schmitten bei Frankfurt frei  
viele weitere Termine in 2017      
         
Seminar 1+2 zusammen 04.09. - 08.09.17 Bodensee Immenstaad frei  
Seminar 1 12.01. - 14.01.18 Bad Zwesten bei Kassel

frei

 
Seminar 2 06.04. - 08.04.18 Bad Zwesten bei Kassel

frei

 
Seminar 3+4 zusammen 14.05. - 18.05.18 Springe bei Hannover frei Hypno-Coach
Seminar 3 11.08. - 13.08.17 Springe bei Hannover frei  
Seminar 4 03.11. - 05.11.17 Woltersdorf bei Berlin frei Hypno-Coach
Seminar 5 09.02. - 11.02.18 Vlotho - Bonneberg frei  
Seminar 6 01.06. - 03.06.18 Velbert bei Wuppertal frei Abschluss-Zertifikat!
Seminar 7 07.09.-09.09.18 Woltersdorf bei Berlin frei  

Weitere Termine und Ort - insbesondere für das BASIS-Seminar - verfügbar in 2017 und 2018 gerne auf Anfrage. Rufen Sie uns an.  Bitte belegen Sie die Seminare in der Reihenfolge BASIS, 1, 2, 3, 4, 5, 6.

Liste unserer Seminarhäuser (PDF)             

Seminar 2007. Mittlerweile alle schon Profis!

Die Hypnose-Ausbildung in achtsamer und klienten-zentrierter Hypnose und Hypnotherapie können Sie mehrmals jährlich starten. Das fünftägige Basis-Seminar findet jährlich ca. 15 mal an verschiedenen Orten in Deutschland statt. Die Termine und Orte der weiteren sieben drei-tägigen Spezialseminare finden Sie auf unserer umfangreichen Institutswebsite an dieser Stelle: http://drmigge.de/hypnose-ausbildung_16.html

Wir freuen uns, wenn Sie nach oder während der Gesamtausbildung Mitglied in einem Hypnose-Verband werden möchten - z. B. in der NGH (Logo links).

Wir sitzen im Kreis - viel Gruppendynamik und Humor

Vergleich Hypnose-Ausbildung kompakt und modular

kompakt 6 Tage

Inhalte u. a.:

  • Wissen, Techniken, Methoden kompakt

  • Induktionsformen: indirekt, direkt, schnell

  • Regressionsarbeit ("Ursache finden und beheben")

  • Teilearbeit (Ego-State-Hypnose)

  • Ideomotorische Fingersignale: Kommunikation mit dem Unbewussten

  • Effektive Suggestionen entwickeln und anwenden

  • Prozessgestaltung: Vorgespräch, Vorbereitung, Hypnose, Nacharbeit

  • Ethik, Marketing, Rechtliches u. a.

Diese Ausbildung ist ideal, wenn Sie in kurzer Zeit Methodenkompetenz erwerben wollen, die Sie in bereits erworbene oder später noch zu erwerbende umfassende Selbsterfahrung sowie Kompetenz in Beratungs- und Therapieformate und -Verfahren integrieren möchten. Diese Ausbildung ist auch eine Möglichkeit, in kurzer Zeit viele Aspekte der vielschichtigen Methode intensiv kennenzulernen (das Feld erkunden). 

Abschluss: Trained Hypnotist Dr. Migge, weitere Zertifikate sind möglich durch Mitgliedschaft in NGH, DHV etc. Hier z. B. das NGH-Zertifikat (rechts das Logo dazu).

modular 23 Tage

Inhalte u. a.:

Alle wie in der kompakten Ausbildung. Zusätzlich:

Sehr viel Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung, durch viele Hypnose-Übungen für den Einsatz in Coaching und Therapie, wie beispielsweise, Zielarbeit, Konstruktion von inneren Reisen, Archetypenarbeit, Enneagramm-Varianten in der Hypnose, Jung'sche Imaginationsmethoden, körperorientierte Hypnoseformen, deutlich längere Phasen mit Partnerübungen (viele komplette Hypnose-Sitzungen, teils von 40-90 Minuten) u. v. a.

Diese Ausbildung ist ideal, wenn Sie sich mehr Zeit nehmen können und Hypnose über ein, zwei Jahre hinweg erlernen wollen. Sie durchlaufen hierbei eine intensive hypnotherapeutische Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung und erwerben umfassende Erfahrungs-Kompetenzen als Hypno-Coach und -Therapeut (sofern Heilzulassung vorliegt), durch die vielen Übungssitzungen.

Abschlussoptionen: Trained oder Certified Hypnotist oder - Hypnotherapist, Hypno-Coach, Certified in Clinical Hypnosis (nach Prüfung und mit Heilzulassung). Weitere Zertifikate sind durch Mitgliedschaften in NGH, DHV etc. möglich.

 

 

Leseempfehlungen Hypnose-Ausbildung

Literatur zur Hypnose-Ausbildung für den Einstieg:

  • Artikel über ärztliche Hypnose
  • Jason M. Satterfield: Mind Body Medicine (Audiobook)
  • Steven Jay Lynn and Irving Kirsch: Essentials of Clinical Hypnosis (sehr gute englischsprachige Einführung)
  • Ursula James: Clinical Hypnosis Textbook (kurzes Standardlehrbuch für klinische Anwendungen in GB, eher verhaltenstherapeutisch)
  • Dave Elman: Hypnotherapy
  • Tad James: Kompaktkurs Hypnose (sehr gut für Anfänger als Einstimmung zum Thema Trance, Hypnose und Unterbewusstseinsmodelle, aber auch verbunden am NLP-Anschauungen)
  • Edwin K. Yager: Foundations of Clinical Hypnosis: From Theory to Practice
  • Benaguid/Schramm: Hypnotherapie (knappe Einführung, nach Milton Erickson)
  • Christian Schwegler: Grundkurs Hypnosetherapie (knapper Einstieg und Überblick)
  • Hüllemann, Klaus-Diethart: Patientengespräche besser gestalten: Gebrauchsanleitungen für helfende Kommunikation
  • Jo Marchant: Cure (Mind-and-Body-Medicine, Placebo-Effekt, bio-psycho-soziales Modell von Gesundheit und Krankheit)
  • Peter Helmich u. Kerstin Richter: 50 Rollenspiele als Kommunikationstraining für das Arzt-Patienten-Gespräch

Hypnose-Texte zum Vorlesen als Beispiele für Anfänger (Scripts):

  • Hammond, D. Corydon: Handbook of Hypnotic Suggestions and Metaphors (sehr dickes Buch der American Soc. of Clinical Hypnosis)
  • Lynda Hudson: Scripts & Strategies in Hypnotherapy with Children (knapp und praktisch)
  • Roger P. Allen: Scripts & Strategies in Hypnotherapy (knapp und praktisch)
  • Ronald A. Havens & Catherine Walters: Hypnotherapy Scripts (Ein Neo-Ericksonian Approach)

Literatur zur Vertiefung der Hypnose-Ausbildung:

  • Gary R. Elkins: Handbook of Medical and Psychological Hypnosis (sehr gut, sehr umfangreich, sehr modern - 2016 - aber englisch)
  • Sebastian Schulz-Stübner: Medizinische Hypnose (klinische Anwendungen, direktives Vorgehen)
  • Dirk Revenstorf u. Burkhard Peter (Hg): Hypnose in Psychotherapie, Psychosomatik und Medizin (sehr gut für Fortgeschrittene, sehr umfangreich, eher nach Milton Erickson)
  • Hans-Christian Kossak: Hypnose (gute Theorie-Einführung und theoretischer Überblick, verhaltenstherapeutisch orientiert)
  • E. Muffler (Hrsg.): Kommunikation in der Psychoonkologie: Der hypnosystemische Ansatz (für Fortgeschrittene in der Onkologie und Palliativmedizin)
  • Maria Paola Brugnoli: Clinical Hypnosis in Pain Therapy and Palliative Care (tolles Buch, auch Spiritualität wird eingebunden)
  • Ortwin Meiss: Hypnosystemische Therapie bei Drepression und Burnout (hervorragend für Psychotherapie)
  • Mark P. Jensen: Hypnose bei chronischem Schmerz (Manual, praktisches Lehrbuch, wissenschaftliche Abhandlung zum Thema, sehr umfassende Einführung)
  • Björn Migge: Bisher vier umfangreiche Lehrbücher zu Coaching und Therapie bei Beltz. Aktuell schreibe ich ein Lehrbuch zu Hypnose-Therapie und Hypno-Coaching, das zur Buchmesse im Frühjahr 2018 erscheint.
  • Roy Hunter: The Art of Hypnosis / The Art of Hypnotherapy / Spiritual Hypnotherapy
  • Bruce Eimer with Roy Hunter: Regression Therapy
  • Randall Churchill: Regression Therapy
  • Calvin Banyan: 5-PATH-Hypnosis
  • Edwin K. Yager: Subliminal Therapy (Yager Code)

 

Wir beraten Sie gerne individuell !

Hypnose-Ausbildung Dr. Migge

Dr. Björn Migge & Team

Hypnose-Ausbildung.Academy

Portastraße 41
32457 Porta Westfalica

Telefon: (+49) 0571 - 974 - 1975

E-Mail:  office@drmigge.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr.Migge-Seminare GbR - Hypnose-Ausbildung

Anrufen

E-Mail